Fastnacht beim Spielmannszug

“Die fünfte Jahreszeit ist für die Feuerwehrmusiker der Spielgemeinschaft Bürstadt/Hofheim immer eine ereignisreiche Zeit: Den Auftakt bildete ihre mittlerweile schon zur Tradition gewordene „Närrische Musikstunde“. Zu dieser kamen die Musiker kostümiert und brachten Leckereien für das reichhaltige Fingerfood-Buffet mit. Ein abwechslungsreiches Programm hatten die Musiker für diesen Abend auf die Beine gestellt – von Vorträgen, Mitmach-Büttenreden und Spaßeinlagen war alles dabei, was für gute Stimmung sorgte. So verbrachte man lachend und schunkelnd den Abend gemeinsam, bis der nächste Tag schon begann.

Am Folgetag war die Showtrommelgruppe des Musikzuges für einen Auftritt beim Kappenabend des 1. Bürstädter Bollerwagenclubs gebucht. Komplett in schwarz gekleidet, mit Sonnenbrillen und Bandanas, heizten sie dem Publikum durch fetzige Rhythmen und beeindruckende optische Showeffekte ordentlich ein.

Bei der Bürstädter Feuerwehrfastnacht in der kommenden Woche waren die Musiker natürlich auch wieder mit von der Partie. Hier eröffneten sie die Veranstaltung und traten dann auch nochmal in der Mitte des Abends auf.

An Altweiberfastnacht wird in der Sonnenstadt im Ried traditionsgemäß durch die Narrenschaar das Rathaus gestürmt. Um 17 Uhr setzte sich der Zug der Karnevalisten am Ratskeller in Bewegung. Der Musikzug sorgte hierbei für die Musik und somit den richtigen Schritt bis zum Rathaus. Dort angekommen galt es für die Fastnachtsprinzessin sich in drei Spielen gegen die „Hüter des Bürgerhauses“ durchzusetzen. Dies gelang natürlich, sodass die Narren unter den Klängen des Narhalla-Marschs ins Rathaus einziehen konnten. Im Anschluss trafen sich die Musikanten nochmal in der Gaststätte „Zum alten Bauhof“, wo nochmal zusammen gegessen wurde. Selbstverständlich gab man für die anwesenden Gäste auch ein paar Fastnachtslieder zum Besten.

Am 26. Februar war dann der höchste Feiertag für das närrische Volk von Bürstadt – Fastnachtssonntag. Schon am Morgen traf man sich zusammen mit der Katholischen Kirchenmusik und den Fastnachtsvereinen, um die Fastnachtsprinzessin Ann-Cathrin I. in der Kettelerstraße abzuholen. Mit Musik wurde diese bis in die TSG-Halle begleitet, wo der Empfang stattfand. Zur Mittagszeit begaben sich die Musiker ins Feuerwehrgerätehaus, um sich mit einem kleinen Imbiss nochmal für den anstehenden Fastnachtsumzug zu stärken. Nach einem Zwischenstopp bei ihrem aktiven Musiker Reiner Ofenloch und einem weiteren Halt beim Stand des Bollerwagenclubs hieß es in der Zugaufstellung warten, schließlich hatte man dieses Mal die Zugnummer 104. Mit schwungvollen Fastnachtsklängen marschierten sie durch Bürstadt und zeigten hierbei auch verschiedene Show-Marschformationen. Im Anschluss an den Faschingsumzug zogen die Spielleute musizierend zur Familie Tremmel, wo sie traditionell den Tag in deren Bar ausklingen ließen. Gegen Abend kam dort auch nochmal Bürstadts Fastnachtsprinzessin Ann-Cathrin I. auf einen Besuch vorbei, für welche natürlich nochmal ein kleines Ständchen gespielt wurde.

Zum ersten Mal nahm der Musikzug an Fastnachtsdienstag auch am närrischen Lindwurm in Lampertheim teil. Wie schon zwei Tage zuvor bildete danach wieder die Bar der Familie Tremmel den Abschluss des Faschingstages.

Am Donnerstag, den 2. März, ließen die Spielleute die Ereignisse der abgelaufenen Fastnachtskampagne nochmal Revue passieren – und zwar bei ihrem traditionellen Heringsessen.”
Text & Bilder: Feuerwehr Hofheim
FacebookTwitterGoogle

Email erfolgreich versendet.

E-Mail
Feuerwehr Lampertheim © 2013
Sitemap     Webmail