Jahreshauptversammlung 2017 in Hüttenfeld

JHV Feuerwehr HüttenfeldAm Donnerstag fand im Aufenthaltsraum über dem Feuergerätehaus Hüttenfeld die Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Hüttenfeld statt. Im Anschluss daran tagte auch der Feuerwehrverein.

In Abwesenheit des erkrankten Wehrführers Thorsten Schröder begrüßte sein Stellvertreter Sven Gleißner die Anwesenden. Nachdem er ein schriftliches Grußwort von Thorsten Schröder verlesen hatte, begrüßte Gleißner ganz besonders Stadtbrandinspektor Klaus Reiber, die Abordnung der Kameraden aus dem Stadtteil Hofheim, die Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung sowie die Vertreterin des Ordnungsamtes, Andrea Volk. Später konnte er auch Bürgermeister Gottfried Störmer willkommen heißen.

Aus dem Bericht des Wehrführers Thorsten Schröder, den Sven Gleißner verlas, wurde ersichtlich, dass die Einsatzabteilung, die aus 39 Männern und zehn Frauen besteht, im vergangenen Jahr zu 31 Einsätzen alarmiert wurde, neun davon waren Brände. Ferner berichtete der Wehrführer über den guten Ausbildungsstand der Aktiven und über den Fahrzeugpark.

Jugendwart Frank Plenert berichtete über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Nach der Überführung von vier Jugendlichen aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung und der Übernahme von drei Kindern aus der Kinderfeuerwehr gehören der Jugendfeuerwehr derzeit acht Mädchen und 13 Jungen an. Nach seinem Bericht stellte er seinen Nachfolger als Jugendwart, Ruben Ronellenfitsch, vor. Den Bericht der Kinderfeuerwehr erstattete Kinderwart Patrick Samol. Der Kinderfeuerwehr gehören derzeit 15 hochmotivierte Kinder an.

Stadtbrandinspektor Klaus Reiber gab einen Überblick über die Situation aller Feuerwehren im Stadtgebiet. Den drei Wehren gehören insgesamt 186 ehrenamtlich tätige Einsatzkräfte an.

Der inzwischen eingetroffene Bürgermeister Gottfried Störmer freute sich über die ehrenamtliche Tätigkeit der Aktiven und die erfolgreiche Jugend- und Kinderarbeit. Nach seiner Ansprache teilte er den zwölf Beförderten ihre Urkunden. Unter dem Tagesordnungspunkt „Gäste haben das Wort“ bedankte sich Ortsvorsteher Karl Heinz Berg im Namen der Hüttenfelder Gesamtbevölkerung bei der Feuerwehr für ihren ehrenamtlichen Dienst.

Befördert wurden folgende Kameraden:

  • Feuerwehrfrauanwärterin: Sandra Kilian und Claudia Schwab
  • Feuerwehrmannanwärter: Dustin Ehret, Lukas Fleig, Max Massion und Marvin Wroblewski
  • Feuerwehrfrau: Miriam Ehret
  • Feuerwehrmann: Marc Ehret und Ahmad Lathgani
  • Oberfeuerwehrmann: Simon Ehret
  • Hauptfeuerwehrmann: Christian Hertting
  • Hauptlöschmeister: Michael Hoschkara

Quelle: Lampertheimer Zeitung vom 18.03.2017

Weitere Links:

FacebookTwitterGoogle

Email erfolgreich versendet.

E-Mail
Feuerwehr Lampertheim © 2013
Sitemap     Webmail