Ohne euch nicht zu schaffen

2017 Familien- und EhrenabendLampertheim.Die Freiwillige Feuerwehr Lampertheim Mitte hatte traditionell zu ihrem Familien- und Ehrenabend eingeladen. Zahlreiche Kameradinnen und Kameraden sowie Ehrengäste waren in die Wassersporthalle gekommen.
Ralf Klotzbach, Vorsitzender des Feuerwehrvereins, begrüßte die aktiven sowie passiven Mitglieder, die Vertreter des Kreises und der Stadt Lampertheim. Ihr Erscheinen zeige, dass auch die Verantwortlichen von Kreis und Stadt stark hinter der Feuerwehr stünden. Ein herzliches Willkommen schickte Klotzbach auch an die Kameraden der befreundeten Feuerwehr Lampertheim im Elsass.
Sein Dank ging an den Wassersportverein um Erika Gabler, für die Nutzung der Halle und an das Technikteam. Ein großes Lob erhielten auch die Küchenmannschaft und das Team der Florianstube.

Nachwuchs feiert Geburtstag

Die Ehrungen der Vereinsmitglieder, der Kinderfeuerwehr, des Landes Hessen und für langjährige Mitgliedschaft in der Einsatzabteilung schlossen sich an. Sie wurden von den Vorstandsmitgliedern, Stadtbrandinspektor Klaus Reiber und Kreisbrandinspektor Wolfgang Müller vorgenommen.

Auch auf Kreisebene war Fritz Götz unterwegs. Er vertrat den verhinderten Landrat Christian Engelhardt und sagte den Kameradinnen und Kameraden “herzlichen Dank”. Glückwünsche und Danksagungen kamen ebenso von Bürgermeister Gottfried Störmer, auch im Namen der Stadtverordnetenvorsteherin Brigitte Stass sowie Erstem Stadtrat Jens Klingler.

“Wir feiern das zehnjährige Bestehen unserer Kinderfeuerwehr”, erinnerte Klotzbach. Er sprach den Vereinsmitgliedern Irene und Karl Jakob sowie Helmut Wetzel seine Anerkennung aus. Sie hatten im September 2007 die Kinderfeuerwehr gründet. Die Nachwuchsorganisation sei ein wichtiges Thema. Reiber beglückwünschte Rainer Jakob für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Einsatzleitung. Das sei eine stattliche Zahl. Bürgermeister Störmer betonte, er fühle sich mit dem Feuerwehrverein sehr verbunden. Denn die Brandschützer engagierten sich mit enorm viel Zeit für die Feuerwehr.

Auch die politischen Gremien Lampertheims machten sich für eine leistungsstarke Wehr stark. Selbst die Partnerinnen der Einsatzkräfte wurden bei der Danksagung nicht vergessen. Schließlich müssten sie oft stundenlang wegen Übungen oder Einsätzen auf ihre Männer verzichten.

Weil die Jugendfeuerwehr auch bei der AWO mit zupackt, ist es ebenfalls zur Tradition geworden, dass die jungen Kameraden eine finanzielle Unterstützung erhalten. Diese überreichte Vorstandsmitglied Angelika Wenning: “Vielen Dank für eure Hilfe. Ohne euch würden wir es nicht schaffen.” Martin Neumann, Vorstandsmitglied bei den jungen Brandschützern, nahm das Geld gerne entgegen.

Ein reichhaltiges Buffet schloss sich an und als Dessert sozusagen eroberten zwei Überraschungsgäste die Bühne: Peter Bischof und Peter Gutschalk von “MundARTisch” komplettierten das Programm.

Ehrungen

FacebookTwitterGoogle

Email erfolgreich versendet.

E-Mail
Feuerwehr Lampertheim © 2013
Sitemap     Webmail