002 – Wohnhausbrand

Im Februar 2017 ist in der Alten Wormser Straße am Rand des Stadtteils Rosengarten ein Haus abgebrannt – an diesem Freitag ist nur 100 Meter davon entfernt ein weiteres Gebäude Opfer von Flammen geworden. Auch 75 Feuerwehrleute konnten das Haus nicht mehr retten.

Es war gegen halb zwölf, als die Flammen aus dem Dach des kleinen Einfamilienhauses schossen. Die allein lebende 73 Jahre alte Bewohnerin konnte noch rechtzeitig ihr Haus verlassen. Der Rettungsdienst brachte die Frau mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung und leichten Verbrennungen in ein Krankenhaus. Laut einem Nachbarn hatte ihr Hund angeschlagen, als er das Feuer wahrnahm.

Gleich mehrere Wehren – aus Worms, Lampertheim, Hofheim und von der BASF – bekämpften den Brand. Doch von Anfang an war klar, dass hier nichts mehr zu retten war. “Als die Feuerwehr ankam, stand das Haus zu mehr als 90 Prozent in Flammen. Da hat man keine Chance”, sagt Stadtbrandinspektor Klaus Reiber. Selbst eine größere Wassermenge hätte nichts genutzt. Bis 17 Uhr waren die Wehrleute mit der Nachlöschung beschäftigt. Im Anschluss war die Hofheimer Wehr zur Brandnachschau vor Ort.

Die Polizei versucht nun herauszufinden, wie es zu dem Brand kam. Das Haus ist teilweise einsturzgefährdet und somit unbewohnbar geworden. Den Schaden schätzen die Beamten auf annähernd 200.000 Euro.

Einsatznummer: 002
Datum 09.02.2018
Uhrzeit: 11:24 Uhr
Einsatzstelle: Rosengarten, Brückenstrasse
Einsatzdauer: 5:00 h
Stichwort: F2 – Brennt Wohngebäude
Ausgerückte Fahrzeuge: Kdow; StLF 20/25; LF 16/12; GW-L1 HW; MTF 1; MTF 2
Weitere Anwesende: Feuerwehr Lampertheim, Feuerwehr Worms, WF BASF Lampertheim, THW, Energieversorger, Rettungsdienst, Polizei

Text: Lampertheimer Zeitung vom 10.02.2018

Bilder: RMH Fototeam

FacebookTwitterGoogle

Email erfolgreich versendet.

E-Mail
Feuerwehr Lampertheim © 2013
Sitemap     Webmail