Jahresabschlussfeier der Hofheimer Feuerwehr

Unterhaltsamer Abend als Dank für ehrenamtlichen Einsatz / Spende der Kameraden aus Rosengarten

Mitglieder aus allen Abteilungen der Hofheimer Freiwilligen Feuerwehr – außer den jüngsten Feuerflitzmäusen – fanden sich jetzt getreu der Tradition zum Jahresabschluss im Feuerwehrgerätehaus ein und verbrachten gemeinsam einen unterhaltsamen Abend.
Zahlreiche Einsatzkräfte mit Wehrführer Dirk Wagner an der Spitze, Jugendfeuerwehr, Spielmannszug-Musikanten, FFW-Sportler, Angehörige der Alters- und Ehrenabteilung sowie das Betreuerteam der Kinderfeuerwehr füllten den Aufenthaltsraum.
Bürgermeister Gottfried Störmer dankte den Hofheimern für die Einladung zu dieser Zusammenkunft und unterstrich in seiner kurzen Ansprache die Unverzichtbarkeit der Wehrleute, die das ganze Jahr über zur Stelle sind, wenn es gilt, Brände zu löschen und bei Unfällen sowie weiteren Gefahrensituationen technische Hilfen zu leisten.
Dank an Partner und Familien
„Die Feuerwehr ist ein wichtiger Teil zur Gewährleistung der Sicherheit für die Bürger“ bekräftigte das Stadtoberhaupt und sprach ein herzliches Dankeschön an alle aus, die das Ehrenamt in der Feuerwehr mit vollem Engagement ausüben und obendrein eine beeindruckende Kameradschaft pflegen. „Überbringen Sie bitte ihren Partnern meinen Dank für das Verständnis, das den Aktiven innerhalb der Familie und Freundschaften den Rücken stärkt, wenn der Alarm losgeht und es muss sofort zum Einsatzort geeilt werden“, betonte Störmer, der abschließend seine guten Wünsche für ein schönes Weihnachtsfest und zum Start in das neue Jahr zum Ausdruck brachte – und am besten ohne Einsätze.
Auch Ortsvorsteher Alexander Scholl dankte der Feuerwehr für die stetige Präsenz und die damit verbundene Verantwortung, im Gefahrenfall umfassend zu handeln, und auch für die Unterstützung bei Veranstaltungen. „Die Kameraden sind verlässlich, wie abgesprochen waren sie am Sonntag pünktlich um 19 Uhr am Howwemer Weihnachtsmarkt und packten kräftig beim Abbau und Abtransport der Stände mit an“, lobte Scholl die Helfer.
Seit Jahrzehnten betreut die Hofheimer Feuerwehr die Nachbargemeinde Rosengarten – und ebenso lange kommt jedes Jahr eine Abordnung des dortigen Feuerwehrvereins und überbringt eine Geldspende. Heuer hatten Michael Dreier und Christoph Blickheuser 500 Euro mitgebracht: Wehrführer Wagner und FFW-Vereinsvorsitzender Jürgen Rettig bedankten sich im Namen der gesamten Wehr für die Zuwendung, die gerade recht komme. Denn die Hofheimer werden ein neues Fahrzeug erhalten, das für den Mannschaftstransport ausgerüstet wird – acht bis neun Personen werden darin Platz finden. Wie bisher sorgten Raimund Lösch und Werner Seib in der Küche für die Verköstigung der Anwesenden und hatten ein Salatbüfett angerichtet. Nach dem Essen entwickelten sich ausgiebige Gespräche an den Tischen.

Jeder Feuerwehrangehörige erhielt als Präsent einen exklusiven Jahreskalender 2019: Gelungene Gruppenbilder der Abteilungen Kinder, Jugend, Spielmannszug und Sport sowie Schnappschüsse vom Besuch der Hofheimer in der französischen Partnergemeinde Dieulouard, einem Einsatz auf dem Rhein und weiteren Motiven zieren die Monatsblätter. Zudem gab es eine Anstecknadel mit dem „echten“ Hofheimer Wappen mit dem schräg gelegten Mühleisen auf blauem Grund.

Jahresabschluß Hofheim 2018
Bild: Feuerwehr Hofheim
Text: Lampertheimer Zeitung vom 15.12.2018
FacebookTwitterGoogle

Email erfolgreich versendet.

E-Mail
Feuerwehr Lampertheim © 2013
Sitemap     Webmail