Einsatzrekord in 2018 – Keine großen Schäden in der Neujahrsnacht

IMG-20190101-WA0007Nach der traditionell arbeitsreichsten Nacht des Jahres zieht Wehrführer Thorsten Gutschalk Bilanz: ” Wir haben keine gravierenden Schäden in der Neujahrsnacht in Lampertheim zu beklagen”.

An Silvester sah dies noch gänzlich anders aus. Bereits in den Mittagsstunden wurde der Löschzug unter der Führung von Stadtbrandinspektor Klaus Reiber in die Erste Neugasse alarmiert. In der Küche eines Wohnhauses war ein Feuer ausgebrochen. Ein Feuerwehrangehöriger verletzte sich bei den Löscharbeiten leicht an der Hand. Parallel hierzu waren die Einsatzkräfte der Lampertheimer Feuerwehren noch bei einer Ölspur in der Otto-Hahn-Straße und einer brennenden Hecke im Stadtteil Hofheim tätig.  In den späten Abendstunden des Jahres 2018 erfolgte die letzte Alarmierung zu einem Mülltonnenbrand in die Alte Viernheimer Straße.  Mit 471 Einsätzen in gesamt Lampertheim (davon 358 in Mitte) geht ein intensives, arbeitsreiches und anstrengendes Jahr zu Ende. Diese Einsatzzahl ist ein Rekord noch nie hat es in Lampertheim mehr Einsätze der Feuerwehren in einem Jahr gegeben.

Kaum 78 MInuten alt war das neue Jahr alt, als die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei erneut benötigt wurden. Eine Automatische Brandmeldeanlage hatte in der Hafenstraße Alarm geschlagen, nach einer Kontrolle durch die Feuerwehr – Entwarnung – es handelte sich lediglich um einen Täuschungsalarm.

Noch auf der Rückfahrt erhielten die Einsatzkräfte den nächsten Alarm, ein Containerunterstand war in der Pfaffenwiese in Brand geraten. Der in Vollbrand stehende Container wurde von einem Trupp unter Atemschutz schnell abgelöscht. Einige brennende Feuerwerksbatterien machten kurze Zeit später ebenfalls den Einsatz eines Tanklöschfahrzeuges erforderlich.   Die Fahrzeugbesatzungen waren gerade zu Hause angekommen als die Leitstelle den vierten Alarm in dieser Nacht auslöste. Ein Wasserschaden in der Wormser Straße machte das Einschreiten erforderlich.  Mit einer Tauchpumpe wurde der Keller entleert.

Verletzt wurde bei den Einsätzen in der Neujahrsnacht niemand.

Text: Feuerwehr Lampertheim

Bild: Feuerwehr Lampertheim

FacebookTwitterGoogle

Email erfolgreich versendet.

E-Mail
Feuerwehr Lampertheim © 2013
Sitemap     Webmail