Massenkarambolage im dichten Nebel

IMG_5802Die Einsatzkräfte der ELW 2 Gruppe,  die Besatzung des Einsatzleitwagens-Rettungsdienst, und weitere Einsatzkräfte von Feuerwehr und verschiedenen Einheiten des Rettungsdienstes,  kamen am vergangenen Dienstag zusammen um die Kommunikation und Einsatzabläufe während einer sogenannten MANV-Lage (Massenanfall von Verletzten) zu beüben. Rund 30 Einsatzkräfte simulierten die Rettung von rund 40 verletzten und teilweise schwer eingeklemmten Personen auf der B44 zwischen Lampertheim und Bürstadt.

Durch dichten Nebel war es zu einer Massenkarambolage mit rund 40 beteiligten Fahrzeugen gekommen, so die Übungsannahme. Jedoch wurden in diesem Szenario so gut wie keine Einsatzkräfte bewegt. Die Übungsleitung hatte eine kombinierte Übung aus Planspiel und Stabsübung erarbeitet, bei der die Einsatzlage nur theoretisch abgearbeitet wurde.

Nach rund anderthalb Stunden wurde die Übung erfolgreich mit etlichen neuen interessanten Erfahrungen beendet.

Text und Bilder: Feuerwehr Lampertheim

Feuerwehr Lampertheim © 2013