Zeltlager der Bergsträßer Jugendfeuerwehren am Bensheimer Weiherhausstadion

Bild-KR3A6932Bergstraße. Emsiges Treiben herrschte vier Tage lang in Bensheim am Weiherhausstadion: Rund 1200 Nachwuchs-Brandschützer aus 78 Jugendfeuerwehren des Kreises Bergstraße sowie etwa 250 Betreuer hatten sich von Donnerstag bis Sonntag zum traditionellen Zeltlager getroffen. Die Aufbauarbeiten hatten bereits am Montag begonnen, die Verpflegung der jungen Feuerwehrleute übernahm der Malteser Hilfsdienst. Im Lager gab es eine bunte Auswahl an Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Zudem hatten die Mädchen und Jungen es nicht weit zu Badesee und Schwimmbad, wozu ihnen ermäßigter Eintritt gewährt wurde. Im Zeltlager ging es aber nicht nur um Spiele, sondern auch um Weiterbildung. So bot die Polizei einen Workshop an, in dem über Cyber-Kriminalität berichtet wurde. Die Feuerwehr Lampertheim organisierte eine Bootsfahrt auf dem Rhein. Ein Ausflug führte zur Berufsfeuerwehr Mannheim. Spielerisch bereiten sich die Jugendlichen auf die Prüfung vor, die zur Leistungsspange führt. Einer der Höhepunkte des Zeltlagers war dann auch die Abnahme der Leistungsspangen und deren Übergabe durch Kreisbrandinspektor Wolfgang Müller. red/Bilder: red

Text: Morgenweb

Bild: Webteam Feuerwehr Lampertheim

Feuerwehr Lampertheim © 2013