149 – Verkehrsunfall

FTG_BG_EOSR_20190720-9827MANNHEIM – Am Samstagabend, um kurz nach 19 Uhr, kam ein BMW-Fahrer auf der B44, von Lampertheim in Richtung Mannheim fahrend, erst ins Schleudern und dann von der Fahrbahn ab. Er prallte schließlich gegen einen Baum, wie die Polizei nun in einer Pressemitteilung bekannt gibt. Vermutlich war der Fahrer auf der regennassen Fahrbahn mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs.

Das hochmotorisierte Fahrzeug war mit fünf jungen Männern besetzt, von denen ein 18- und ein 19-jähriger, die sich auf dem Rücksitz befanden, ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus erlagen. Ein 19-jähriger, der sich ebenfalls auf dem Rücksitz befand, schwebt derzeit noch in Lebensgefahr. Der 19-jährige Fahrer und der 21-jährige Beifahrer wurden mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zur Unfallaufnahme war die Fahrbahn in Richtung Süd für circa 4 Stunden gesperrt. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen übernommen. Zur Klärung des Sachverhaltes wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Der total beschädigte BMW wurde sichergestellt.
Text: Lampertheimer Zeitung
Bilder: Foto-Gutschalk
Einsatznummer: 149
Datum 20.07.2019
Uhrzeit: 19:16 Uhr
Einsatzstelle: B44 -> Mannheim
Einsatzdauer: 01:28 h
Stichwort: HPKLEM – Person eingeklemmt
Ausgerückte Fahrzeuge: Kdow, HTLF, DLK 23/12, HLF 16/20, HLF 20, WLF 2 + AB Bahn/Rüst,
Weitere Anwesende: BF Mannheim, Rettungsdienst, Polizei, Christoph 53 + 5,

Feuerwehr Lampertheim © 2013