Lampertheimer Jugendfeuerwehren sagen Danke

Das Wochenende nach dem Dreikönigstag hat traditionell einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Lampertheimer Nachwuchsbrandschützer. An diesen Tagen sammeln die Jugendlichen aus Lampertheim, Hofheim und Hüttenfeld mit Unterstützung der Kameradeninnen und Kameraden aus den jeweiligen Einsatzabteilungen normalerweise die ausgedienten Christbäume ein.

Nachdem die Aktion im vergangenen Jahr aus bekannten Gründen nicht stattfinden konnte, ruhte die Hoffnung der Verantwortlichen darauf, die Bäume in diesem Jahr wieder einsammeln zu können. Die sehr dynamische Lage im Januar und die Tatsache, dass die Feuerwehr als systemrelevante Organisation die Einsatzbereitschaft zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger zu jeder Zeit gewährleisten muss, ließ eine Durchführung der Sammelaktion leider auch in diesem Jahr nicht zu.

Umso erfreuter zeigten sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehren und die Verantwortlichen der Nachwuchsbrandschützer aller drei Jugendabteilungen über die Spendenbereitschaft der Bevölkerung aus Lampertheim und den Stadtteilen. Auch in dieser immer noch außergewöhnlichen Situation ließen sie es sich einmal mehr nicht nehmen, den Jugendlichen über verschiedene Wege eine Spende zukommen zu lassen. Diese finanzielle Unterstützung kommt ausschließlich der Jugendarbeit in Lampertheim, Hofheim und Hüttenfeld zugute.

Alle Beteiligten richten ihren Blick nun auf das kommende Jahr und hoffen, dass diese traditionelle Veranstaltung dann nach zweijähriger Pause wieder in gewohnter Form stattfinden kann. 

Quelle: Stadt Lampertheim, Pressemitteilung Nr. 041/2022

Feuerwehr Lampertheim © 2013